reflections

Ana´s back...

Hey ihr Lieben,

nach fast 2 Monaten melde ich mich jetzt wieder, obwohl ich mir fest vorgenommen hatte, nie wieder auch nur einen kurzen Blich auf diesen Blog zu werfen...

Ich erzähl euch erstmal was passiert ist, auch wenn es mir wortwörtlich schwer fällt...

Im Urlaub war alles perfekt, viel Sport, viel lecker Essen, keine Fressanfälle, keine Waage, keine Kontrolle und irgendwann dann auch keine Gedanken mehr über Kalorien/Essen/Gewicht. Alles war wieder gut, ich war wieder glücklich. Aber ich hatte Angst vor daheim, weil ich dachte, es würde mir dort wieder schlechter gehen.

Daheim natürlich gleich auf die Waage und dann der Schock von 53kg!!! Wie kann man bitte in 2 Wochen 5 Kilo zunehmen?! Das war zwar anfangs ein Schock, aber ich hab mir vorgenommen, einfach mal bisschen gesünder zu essen, also abends keine Kohlenhydrate usw und nahm dadurch auch langsam 1,5 Kilo ab. Es war wieder alles gut, ich dachte zwar noch über mein Essen nach, aber ich hatte wieder Spaß am Leben. selbst meine Freunde haben gesagt, dass ich auf einmal viel glücklicher bin. 

Dann hatten wir Schullandheim, bei dem ich wieder auf 53 kg zunahm. Ich redete mir am Anfang ständig ein, dass es nicht schlimm ist und kämpfte echt gegen meine "bösen" Gedanken an... 

Letztendlich kann ich nichts gegen Ana machen. Ich habe wieder mit Ernährungstagebuch, täglich mehrmals wiegen und hungern angefangen und lüge mich durch meine Tage... Seit meiner Rückkehr vom Schullandheim am Donnerstag habe ich schon wieder auf 51,5 abgenommen. Heute habe ich bis jetzt ein Joghurt und 2 Karotten gegessen.

Ich werde versuchen wieder öfters zu bloggen, kann aber im Moment nichts versprechen, da ich erstens viel Stress habe und zweitens noch im Kampf ums Normalessen bin. Schön, euch wiederzuhaben!

Liebe Grüße, eure Arielle <3

10.7.13 15:06

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


leni / Website (11.7.13 19:45)
Du Liebe, das kommt mir so bekannt vor, was du erzählst. An dem Punkt war ich auch einmal, nur dass ich es nicht so deutlich gesehen habe wie du. Ich kann dir nur den Rat geben, dich dem Menschen anzuvertrauen, den du am meisten liebst. Es gibt immer eine Chance gegen Ana. Sie muss nicht zu deinem Schicksal werden. Kämpfe dagegen an und halte an dem fest, was dich glücklich macht. Lache, gehe mit deinen Freunden aus, genieße den Sommer. Das Leben ist so wertvoll <3

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung